Liebe Ausstellerinnen und Aussteller,

wir haben bis zum letztmöglichen Termin zur Umsetzung gewartet und müssen auch in diesem Jahr 2021 den zentralen, traditionellen Europamarkt, zu unserem großen Bedauern, leider wieder absagen. Da der Markt auf verschiedenen öffentlich zugänglichen Straßen und Plätzen stattfindet, können wir die Bestimmungen trotz immer besser werdenden Infektionszahlen nicht einhalten. Der Markt ist einfach zu groß, das was ihn ausmacht und die Menschen kommen lässt, ist auch Ursache für die Absage.

Sie werden mit Sicherheit zuerst einmal verwundert sein, da ab 1. September ja sogar Clubs wieder öffnen sollen. Für den Markt ist das leider unerheblich. Selbst wenn wir noch eine Genehmigung bekommen würden, wäre diese mit der Auflage verbunden, eine bestimmte Personenzahl nicht zu überschreiten und Abstandsregeln einzuhalten. Bei 32 möglichen Eingängen und öffentlichen Straßen, die wir bespielen, ist dies leider nicht möglich.

Die heutige Inzidenz von 17 klingt zwar sehr niedrig, im vergangenen Jahr waren wir aber jetzt schon bei einer Inzidenz von drei. Kurzum, es wurde uns keine Hoffnung gemacht, dass der Markt noch stattfinden könnte. Bitter und wahr. Deswegen finden wir es nur fair es Ihnen sofort mitzuteilen, wo es klar ist, damit Sie noch umplanen können. Von unserer Seite können wir folgendes anbieten:

1) Wie im letzten Jahr werden wir einen dezentralen Markt organisieren, Samstag und Sonntag, jeweils 11 Uhr bis 18 Uhr,  wenn Sie das wünschen. Wir werden für den gesamten Regierungsbezirk Köln wieder um die Möglichkeit eines Sonntagsverkaufs bemühen, wenn mindestens acht verschiedene Ausstellungsorte zusammen kommen werden. Im letzten Jahr waren 10 von 11 Ausstellungsorten sehr zufrieden oder zufrieden, nur eine Rückmeldung war negativ. Auch deswegen erachten wir eine Neuauflage als sinnvoll. Teilnehmerinnen und Teilnehmer jenseits des Regierungsbezirks Köln müssen sich selbst um einen Sonntagsverkauf bemühen. Wir werden Sie selbstverständlich wieder in unsere Route aufnehmen.
 
2) Wie im letzten Jahr bitten wir Sie, uns zeitnah, bis 17. Juni 2021 mitzuteilen, ob Sie einen Ausstellungsort anbieten möchten, wie viele AusstellerInnen Sie suchen. Wenn Sie dies tun, brauchen wir Ihre Erlaubnis, Ihre Firma und den Standort mitzuteilen, damit Interessierte sich bei Ihnen melden können. Wir werden dann nach dem 17. Juni die Liste mit den Ausstellungsorten an alle TeilnehmerInnen des Europamarktes weitergeben, mit der Bitte, sich direkt bei den Anbietern zu melden.

3) Bitte teilen Sie uns auch mit, wenn Sie einen Ausstellungsort anbieten und keine weiteren AusstellerInnen mehr suchen, damit wir auch für Sie um die Ausnahmegenehmigung bitten können.

4) Wir werden wieder Postkarten und A4 Plakate drucken, bitte teilen Sie uns die Anzahl der Exemplare mit, die Sie gesandt haben möchten. Selbstverständlich werden wir auch wieder Artikel an die Presse senden. Auch auf unserer Internetseite wird die Route wieder zu finden sein.

5) Gut Rosenberg wird in diesem Jahr kein Ausstellungsort sein.

6) Die Akademie für Handwerksdesign wird in der Aula Carolina mehrere Studentenprojekte vorstellen.

Wir hoffen, dass dies ein kleiner Trost oder sogar eine kleine Alternative für Sie ist. Alles Gute für Sie!

Herzlichen Gruß aus Aachen,
Beate Amrehn M.A.
Formgebungsberaterin